Am Anfang haben alle  gesagt: „Schiebt’s über den Haufen!“  Kam für uns aber nicht in Frage. 

Wir machen aus dem 250 Jahre alten Liebhof unser neues Zuhause.

 

 

3-Geschichte_1600x778

Die Geschichte

Seit über 250 Jahren ist der Hof in der Taisersdorfer Ortsmitte im Besitz der Familie Lieb und wurde 1752 erstmals urkundlich erwähnt. Unsere Oma Klothilde Kohler, eine geborene Lieb, bewirtschaftete mit ihrem Mann Hans bis in die 1980er Jahre hinein den damals größten landwirtschaftlichen Betrieb im Dorf.  Zwei Generationen später machen wir – Roland  und Julia Kohler – den „Liebhof“ zu unserem neuen Eigenheim.

 

 

 

9-Projekt_1600x778

Das Projekt

Wir bauen den Liebhof zu einem zeitgemäßen Eigenheim mit hoher Wohnqualität um. Die Bauphysik des alten Gebäudes steht dabei im Mittelpunkt und wird – sofern es möglich und sinnvoll ist – nicht gravierend verändert. Bei der Dämmung und dem Ausbau kommen vorrangig Materialien zum Einsatz, die in der alten Substanz auch schon vorhanden waren. Wie zum Beispiel Lehm und Holz. Die niedrigen Raumhöhen im Erdgeschoss und ersten Stock lassen wir weitest gehend unverändert, genauso wie die Außenansicht des Wohnhauses. Trotz umfassender Modernisierung bleibt der Liebhof ein echtes Bauernhaus.

01Neu_1600x778

02Neu_1600x778

03Neu_1600x778

06Neu_1600x778

 

 

 

2-Macher_1600x778

Die Macher

Als wir – Julia und Roland Kohler –  vor drei Jahren den Liebhof übernahmen, war uns beiden klar: Da machen wir was richtig Großes draus. Das wird unser gemeinsames Meisterstück. Schnell entstanden die ersten Überlegungen, eine Idee zeugte die nächste. An Vorstellungsvermögen mangelt es nicht, wir kommen beide aus der Einrichtungsbranche. Julia ist Marketing- und Kommunikationsexpertin in leitender Funktion bei einem Laden- und Objekteinrichter. Roland ist gelernter Schreinermeister und gründete 2013 – nach zwölf Jahren Erfahrung in der Produktion, Logistik und Projektleitung – sein eigenes Unternehmen „Liebwerk“.

 

 

 

2-Besichtigung_1600x778

Die Besichtigung

Beim sensiblen Umbau eines historischen Gebäudes ist der Plan eigentlich nur dafür da, dass man ihn über den Haufen wirft. Wieder und wieder. Ungeahntes tritt auf, Gelerntes hilft nicht weiter. Offenheit und der Wille, sich in neue Themen einzuarbeiten, stehen an der Tagesordnung. Mehr als einmal haben wir uns gewünscht, wir könnten uns dabei mit anderen Austauschen. Mal bei jemandem fragen, wie es sich hinter dicken Lehmmauern lebt. Oder erspüren, wie sich die Hüllentemperierung als alternatives Heizsystem anfühlt. Genau das bieten wir mit dem Liebhof an. Komm und löcher uns mit Fragen! Wir nehmen uns gerne Zeit. Mach am besten gleich einen Termin aus.
Roland Kohler – mobil 0175-2079990 oder per mail roland@liebwerk.eu